MEINE VORSÄTZE UND ZIELE FÜR 2020

Posted In: Lifestyle

Zwei Wochen von dem neuen Jahr sind bereits vergangen und ich weiß nicht wie es euch ergeht, aber ich finde, dass der Anfang des Jahres immer etwas Magisches an sich hat. Das hört sich kitschiger an als es soll.. Vielleicht liegt es daran, dass ich den Anfang des neuen Jahres als Neubeginn betrachte und demenstprechend voller Euphorie in das neue Jahr starte. Bereits Ende November habe ich schon auf das neue Jahr hingefiebert, weil ich mit dem Jahr 2019 endlich abschließen wollte. Damit möchte ich nicht sagen, dass das letzte Jahr ein schlechtes war, im Gegenteil, ich habe aus diesem Jahr eine Menge für mich mitgenommen, losgelassen und hinter mir gelassen. Genau das war aber auch der Grund, warum es endlich Zeit für einen neuen Abschnitt war. Zeit für ein neues Kapitel.

Bereits im Dezember, eigentlich schon im November, habe ich damit begonnen mir Ziele und Vorsätze zu notieren. Dieses Mal möchte ich es aber richtig machen, in dem ich mir nicht tausende Dinge vornehme, sondern realistisch bleibe und mir wirklich nur Ziele und Vorsätze notiert habe, die für mich auch machbar im Jahr 2020 sind. Mein Tipp also an euch: fokussiert euch lieber auf 3-5 Vorsätze und Ziele, die für euch machbar und realistisch erscheinen und richtet eure volle Konzentration auf diese, anstatt hin und her gerissen von unzähligen an Vorsätzen zu sein. Am Ende des Jahres wird daraus nämlich kein zufrieden stellenden Ergebnis resultieren. Glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung. Wichtig ist ebenfalls, dass ihr spezifischer seid. Nehmen wir mal den Standard-Vorsatz: Mehr Sport machen. Finde ich gut! Um diesen aber wirklich umzusetzen ist es wichtig, dass ihr konkreter werdet. Denkt für euch selbst nach: Wie viel Zeit habe ich in der Woche um Sport zu machen? Und dann formuliert eueren Vorsatz erneut: Ich möchte 3 – 4 mal in der Woche Sport machen. Mir hilft es zusätzlich ebenfalls, wenn ich mir schrittweise aufschreibe, wie ich meine Vorhaben erreichen möchte. Und nicht vergessen: Haltet euch das Ziel vor Augen, daraus zieht ihr letzendes eure Motivation, schließlich nimmt ihr euch die Ziele und Vorsätze nicht ohne Grund vor.

Hier eine kleine Auswahl meiner Vorsätze, die ich euch mit euch teilen möchte:

Mehr Bücher lesen

Ich wars schon immer ein Fan von Büchern, egal ob dick oder dünn. Im Alter von 15-17 habe ich bestimmt mehr als 7 Bücher im Monat gelesen und auch mein Goodreads-Account erinnert mich regelmäßig daran wieder mehr zu lesen. Ende des letzten Jahres habe ich meinen Stapel ungelesener Bücher bereits in Angriff genommen und möchte dies weiterhin fortsetzen. Mein Ziel lautet: Mindestens 1 Buch im Monat zu lesen. Und damit ich mein Ziel auch nicht aus den Augen verliere, lege ich mir das Buch, das ich gerade lese immer an die Seite meines Bettes. Bevor ich also schlafen gehe, schaue ich nicht zuletzt auf mein Handy, sondern lese lieber ein paar Seiten. In meiner Tasche (falls diese nicht zu klein ist) trage ich meistens noch ein weiteres Buch mit mir herum. Ich bin jetzt schon überzeugt, dass es definitiv mehr als 12 Bücher in diesem Jahr werden, die ich lesen werde und bin gespannt.

Früh aufstehen

Seit einigen Tagen stehe ich täglich um 5 Uhr auf und diese Uhrzeit möchte ich gerne beibehalten. Eigentlich habe ich nie zu der Sorte Mensch gehört, die sich selbst als „Frühaufsteher“, geschweige denn, als „early bird“ bezeichnen würde. Jetzt schon! Ich stehe früher auf, gehe früher ins Bett, kriege ausreichend Schlaf, schaffe es am Morgen viel mehr zu erledigen und starte motiviert und mit abgearbeiteter to do – Liste in den Tag. Spätestens aufstehen, möchte ich um 7:30, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass es Tage gebe wird, an denen ich einfach länger schlaffen MUSS, wenn ich dann doch mal später ins Bett gehe, aber diese Tage sollen und dürfen „Ausnahmen“ bleiben.

SPORT MACHEN

Überraschung! Auch ich habe mir den Standard-Vorsatz notiert und mir vorgenommen in diesem Jahr mehr Sport zu machen. Im letzten Jahr habe ich angefangen in unregelmäßigen Abständen an Yoga-Kursen teilzunehmen und habe schnell gemerkt, wie gut mir das getan hat, daher möchte ich das in diesem Jahr gerne regelmäßig an Yoga-Kursen teilnehmen. Bis ich damit aber beginne, weil dies vorher ein bisschen Planung bezüglich anderer Dinge betrifft, habe ich mir als Ziel gesetzt, jeden Tag mindestens 1 Workout zu machen. Hört sich erst einmal viel an und man könnte meinen, dass ich mit diesem Ziel vielleicht ein bisschen übermütig bin, aber ich kenne einige gute Workouts, die lediglich 10-15 dauern. Leicht zu starten ist meiner Meinung nach der perfekte Weg um erst einmal in die Routine reinzukommen, bis man dann in dem „Flow“ drin ist und gar nicht mehr aufhören möchte mit den Übungen. Genau an diesen Punkt möchte ich wieder zurück.

JOURNALING BEGINNEN

Gerade in der heutigen Zeit ist man hin und her gerissen von all den Möglichkeiten, ständig in Kontakt mit seinen Mitmescnhen und umgeben von den neusten Technologien. Um ein bisschen Abstand von all dem zu schaffen und sich einfach mal nur auf sich selbst zu fokussieren, habe ich mir ebenfalls als Ziel gesetzt wieder mit den Journaling anzufangen. Das wird sozusagen meine Art von me-time, die mir bisher sehr gut tut.

• • •

Konkreter werde ich auf einzelnen Vorsätze nicht eingehen und einige bleiben geheim, aber die vier oben genannten gehören zu meinen „Favorites“, die ich als Inspiration gerne mit euch teilen wollte. Vielleicht konnte ich so den ein oder anderen motivieren, auch wenn jetzt schon bereits Mitte Januar ist. Für ein Neustart ist es nie zu spät! Ich hoffe meine Motivation hält so wie man es kennt nicht nur den Januar über an und freue mich auf das Jahr 2020.

  • Christine
    16. Januar 2020

    Ich bin wahrlich keine Langschläferin, aber 5 Uhr? Respekt, das würde ich jeden Tag auch nicht schaffen… auch wenn ich es auch immer sehr schön finde, wenn ich morgens schon einiges erledigen kann.

    Vielen lieben Dank für dein großes Kompliment zu meinem Schreibstil! So was lesen zu dürfen freut mich natürlich sehr!

  • Shadownlight
    16. Januar 2020

    Na dann auf ins neue Jahr!
    Liebe Grüße!

  • Isabella
    16. Januar 2020

    Hallo meine Liebe,

    ich habe mir auch vorgenommen früher auszustehen und mehr Sport zu machen;). Wir schaffen das ;)!!!

    Ganz liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    http://www.label-love.eu

  • Radi
    19. Januar 2020

    I also plan to read a lot. Already started reading a few books.

    http://www.fashionradi.com

  • Milli
    19. Januar 2020

    Jeden Tag um 5 und das freiwillig? Respekt!!! Drücke dir die Daumen, dass du das beibehalten kannst. Kann mir gut vorstellen, dass das echt nicht so leicht ist aber man natürlich so viel mehr vom Tag hat.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Add Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

OVERSIZE BLAZER: SO STYLT IHR DAS IT PIECE RICHTIG