ANOTHER RAINY DAY IN HAMBURG: SEOUL 1988

Posted In: VEGAN FOOD

Typisches Hamburg Wetter: graue Wolken und alle 10 Minuten wieder ein Regenschauer, perfekt also, um ein paar neue Ecken in Hamburg zu erkunden.

Vor kurzem machte ich also zusammen mit einer Freundin auf den Weg in die Hamburger Altstadt, die nicht nur Unterkünfte zum Übernachten bietet, sondern auch eine Vielzahl an kleinen Restaurants und Läden, die in den Seitenstraßen versteckt sind. Sogar als gebürtige Hamburgerin (Überraschung!) bin ich bis heute überrascht, wie viele kleine Orte der Stadt ich noch immer nicht kenne, obwohl ich den Großteil meiner Zeit draußen verbringe – so viel dazu! Nachdem wir also an uns bereits bekannten Namen wie die Campus Suit und das Bona Me vorbei spazierten, fiel uns ein kleines Restaurant mit dem Namen Seoul 1988 ins Auge.

Ein kleines koreanisches Restaurant, das zwar klein und unscheinbar wirkt, doch eine Menge zu bieten hat. Für Fleischesser und auch Vegetarier gibt eine große Auswahl, doch auch als Veganer bekommt man einige Gericht vegan zubereitet – es ist also für jeden was dabei!

Für meine Freundin und mich gab es jeweils eine vegane Bibimbap, die super lecker war und auch die Portion stimmte. Zum Aufwärmen gab es noch einen Ingewertee und weil meine Freundin darauf bestand, gab es zum Abschluss einen koreanischen Schnaps namens Soju.

Erwähnenswert ist ebenfalls die Speisekarte, die nicht nur eine typisches Speisekarte ist, bestehend aus aufgereihten Gerichten, sondern lustige Bilder, mit kurzen Aussagen besteht, die einen als Gast zum Schmunzeln bringen und Neugierig auf die Koreanische Kultur machen. Ebenfalls neu für mich war, dass man nur einen Knopfdruck tätigen musste (ein Knopf mit entsprechender Tischnummer ist auf dem Tisch platziert) und schon kam die Kellnerin zu uns heraus und nahm die Bestellung auf.

Seoul 1988: Hopfensack 8, 20457 Hamburg

Koreanisch habe ich bis zu diesem Tag noch nie gegessen, doch nach dem Besuch um Seoul 1988 wird es definitiv nicht das letzte mal gewesen sein. Schon beim Anschauen der Bilder bekomme ich direkt wieder Lust weitere Gerichte zu probieren.

Hotels.com hat mir ein kleines Taschengeld zur Verfügung gestellt, um neue Ecke in Hamburg zu erkunden, aber alle Ansichten und Eindrücke sind meine eigenen.

  • Shadownlight
    27. September 2019

    Kulinarisch sieht das super aus!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

Add Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

LEO SWEATER AND WIDE LEG PANTS
white ruffle blouse and snake pants